Astro-Links

Auf dieser Seite haben wir für Sie einige interessante und praktische Internet-Links zu verschiedenen Themen der Amateurastronomie zusammengestellt. Wie bei allen Link-Listen erhebt auch unsere keinen Anspruch auf Vollständigkeit...

Vereine + Listen
Vereinigung der Sternfreunde
Deutschland e.V.

Die Dachorganisation der Amateurastronomen in der Bundesrepublik. In zahlreichen Fachgruppen findet man Unterstützung in allen Teilbereichen der astronomischen Betätigung

Astronomie.de

Das größte deutschsprchige Diskussionsforum zum Thema Astronomie

Astrotreff.de

Ein weiteres deutschsprchiges Diskussionsforum zum Thema Astronomie

German Astronomical Directory

Das wohl vollständigste Verzeichnis aller astronomischen Vereine, Planetarien, Privat- und Volkssternwarten in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hersteller - gekühlte CCD-Kameras für die Langzeit-Fotografie
Apogee Imaging Systems

CCD-Kameras für den gehobenen Amateureinsatz

Astrel Instruments

(stand-alone) CCD-Kameras für den Amateureinsatz

ATIK

CCD-Kameras für Anfänger und Fortgeschrittene

Finger Lakes Instrumentation

CCD-Kameras für den gehobenen Amateureinsatz

Moravian Instruments Inc.

CCD-Kameras für Anfänger und Fortgeschrittene

Orion Telescopes

CCD-Kameras für Anfänger und Fortgeschrittene

QHY

CCD-Kameras für Anfänger und Fortgeschrittene (Diese Kameras werden in Deutschland unter der Bezeichnung "ALccd" angeboten!)

QSI

CCD-Kameras für Anfänger und Fortgeschrittene

SBIG

CCD-Kameras für Anfänger, Fortgeschrittene und für den gehobenen Amateureinsatz

Starlight Xpress

CCD-Kameras für Anfänger und Fortgeschrittene

ZW Optical

CCD-Kameras für Anfänger und Fortgeschrittene

Software - Sternkarten und Planetariumsprogramme
Cartes du Ciel

Eines sehr umfangreiches Sternkartenprogramme und zudem Freeware! Die im Basis-Download enthaltenen Datensätze reichen für Beobachtungen mit dem bloßen Auge aus. Die ca. 70 bzw. 40 MB großen Zusatzpakete enthalten ausreichend Stern- und Deepskydaten für den visuellen Beobachter (Sterne bis 12mag, sowie die Kataloge NGC, PGC, GCM, GPN, LBN und OCL). Für Fotografen kann zudem auch der hochpräzise und bis 16mag herunter reichende UCAC4 eingebunden werden (max. 2,7 GB download!). Über die Datei MPCORB.DAT des Minor Planet Center besteht zudem die Möglichkeit immer die aktuellsten Bahndaten aller bekannten Kleinplaneten einzulesen.

EasySky

Das ideale Sternkartenprogramm für den Kleinplanetenbeobachter! Als Datensatz stehen der PPM und der GSC zur Verfügung. Wenn vorhanden können aber auch die USNO-A bzw. B Kataloge eingebunden werden. Es besteht außerdem die Möglichkeit über die Datei MPCORB.DAT des Minor Planet Center immer die aktuellsten Bahndaten aller bekannten Kleinplaneten einzulesen. Aufgrund der zahlreichen Filtermöglichkeiten können die angezeigten Kleinplaneten auf die Interessen des jeweiligen Beobachters angepasst werden. Einen Erfahrungsbericht zu diesem Programm finden sie hier.

Guide

Eines der umfangreichen Sternkartenprogramme. Bereits auf der Software-CD stehen neben PPM und GSC aus zahlreiche Spezialkataloge (DeepSky-Objekte, Doppelstern, Veränderliche, usw.) zur Verfügung. Über die Datei MPCORB.DAT des Minor Planet Center besteht die Möglichkeit immer die aktuellsten Bahndaten aller bekannten Kleinplaneten einzulesen. Auf der Programm-Homepage besteht zudem die Möglichkeit sich zahlreiche weitere Spezialkataloge herunter zu laden.

MegaStar

Ebenfalls ein gutes Sternkartenprogramm für den Kleinplanetenbeobachter! Als Datensatz stehen u.a. SAO, GSC, Hipparcos und Tycho sowie zahlreiche Kataloge von DeepSky-Objekten, Veränderlichen oder Doppelsternen zur Verfügung. Es besteht außerdem die Möglichkeit sowohl über die Datei MPCORB.DAT des Minor Planet Center als auch über die Datei ASTORB.DAT des Lowell Observatory immer die aktuellsten Bahndaten aller bekannten Kleinplaneten einzulesen.

TheSky

Ebenfalls ein gutes Sternkartenprogramm für den Kleinplanetenbeobachter! Als Datensatz steht u.a. der GSC sowie zahlreiche Kataloge von DeepSky-Objekten zur Verfügung. Es besteht außerdem die Möglichkeit über die Datei MPCORB.DAT des Minor Planet Center immer die aktuellsten Bahndaten aller bekannten Kleinplaneten einzulesen. Zusammen mit der weiter unten beschriebenen Bildbearbeitungs- und Steuersoftware MaxIm DL ist eine automatische Steuerung des Teleskops über die CCD-Software möglich.

Software - CCD-Kamera (Auswertung / Bildbearbeitung / Steuerung)
AstroArt

Ein sehr komfortables Bildbearbeitungsprogramm aus Italien. Neben einer Möglichkeit zur "Batch"-Verarbeitung von CCD-Bildern finden sich hier auch viele Filterfunktionen sowie eine Funktion zur Astro- und Photometrie. Die direkte Steuerung verschiedener CCD-Kamera ist möglich. Einen Erfahrungsbericht zur Version 2.x dieses Programms finden sie hier.

Astrometrica

Das Astrometrieprogramm von Herbert Raab ist wohl das Standartprogramm für die Vermessung von Himmelsaufnahmen

AIP4Win

Sehr umfangreichastronomische Software, die neben zahlreichen Bildbearbeitungsfunktionen auch eine automatische Photometrie relativ zu zwei Referenzsternen besitzt. Ab der aktuell ausgelieferten Version V2.x werden auch die ermittelten Messwerte incl. Fehler jeder Einzelmessung auf drei Nachkommastellen angegeben.

Análisis de Variabilidad Estelar
(AVE)

Perioden-Suchprogramm (Freeware) zur Auswertung von Photometriedaten. Mögliche Perioden werden anhand der Messdaten mittels Fourier-Analyse berechnet. Leider nur auf Spanisch erhältlich.

DeepSkyStacker

Freeware-Programm für Vorverarbeitung, Registrierung und Stacking von DeepSky-Aufnahmen. Neben dem für CCD-Kameras üblichen FITS-Format werden auch die Rohdaten-Formate vieler gängigen DSLRs unterstützt. Zur Weiterbearbeitung in anderen Programmen können die kombinierten Bilder als 16 oder 32 Bit TIFF- oder FITS-Datei abgespeichert werden.

Fitswork

Freeware-Programm für Vorverarbeitung, Registrierung und Stacking von DeepSky-Aufnahmen. Neben dem für CCD-Kameras üblichen FITS-Format werden auch die Rohdaten-Formate vieler gängigen DSLRs unterstützt. Zusätzlich zu den reinen Stacking-Funktionen gibt es auch weiterführende Bildbearbeitungsfunktionen, wie z.B. Rauschminimierung oder Glättung des Bildhintergrundes.

IRIS

Sehr umfangreiches Freeware-Programm (!), dass neben verschiedenen Bildbearbeitungsfunktionen auch eine automatische Astrometriefunktion besitzt.

MaxIm DL + DLSR

Die von uns favorisierte Software erlaubt neben der Bildbearbeitung (incl. Astrometrie und Photometrie) auch die Steuerung des kompletten Teleskops incl. CCD-Kamera.

MuniWin

Das zur Veränderlichenbeobachtung geschriebene Freeware-Programm photometriert unbewegte (!) Objekte automatisch relativ zu beliebig vielen Referenzsternen. Die ermittelten Messwerte werden incl. Messfehler auf drei Nachkommastellen in einem TXT-File ausgegeben.

PerAnSo

Perioden-Suchprogramm zur Auswertung von Photometriedaten. Mögliche Perioden werden anhand der Messdaten mittels Fourier-Analyse berechnet.

Astrometrie
AstDyS

Die Asteroids - Dynamic Site der Universität von Pisa liefert Informationen allen Kleinplaneten außer NEOs (siehe hierzu: NEODyS). Hier gibt es sowohl Daten für praktisch beobachtenden Astronomen, als auch theoretische Grundlagen zu solchen Objekten - u.a.:

  • die Liste aller z.Z. bekannten Objekte
  • die Liste aller Observatorien, die sich an der Beobachtung dieser Objekte bisher beteiligt haben
  • alle bisherigen Beobachtungen dieser Objekte - sortiert nach Objekt bzw. Observatorium
  • Bahnelemente aller "normalen" Kleinplaneten
  • Software zur Bahnberechnung aus vorhandenen Beobachtungen
deutsche Kleinplaneten-Mailliste

Eine deutschsprachige Email-Liste speziell über Kleinplaneten und Kometen. Hier geht es um die verschiedensten Aspekte der Beobachtung und Bahnberechnung, aber auch um sonstige Fragen und Mitteilungen rund um die verschiedenen Kleinkörper unseres Sonnensystems.

deutsche Kleinplanetenseite

Gerhard Lehmann, der Leiter der VdS-Fachgruppe "Kleine Planeten", hat auf den Fachgruppen-Webseiten zahlreiche deutschsprachige Informationen zum Thema Kleinplaneten und deren Beobachtung zusammengestellt. Hier finden sich auch Listen mit den in Deutschland entdeckten Kleinplaneten, sowie Links zu Kleinplanetenbeoachtern im deutschsprachigen Raum.

FIND_ORB

Dieses Unterprogramm des Sternkartenprogramms GUIDE der Firma Project Pluto erlaubt die Berechnung von Bahndaten anhand eigener Beobachtungen. Sehr nützlich, wenn man einen eigenen Kleinplaneten entdeckt hat und ihn (meist aufgrund schlechten Wetters) nach mehreren Tagen wiederfinden muss.

Lowell Observatory

Die 1894 von Percival Lowell in Flagstaff, Arizona gegründete Sternwarte beschäftigt sich u.a. auch mit der Erforschung von Kleinplaneten. Sie stellt auf ihren Webseiten auch einige für Amateurbeobachter interessante Ressourcen zur Verfügung:

Aufsuchkarten

Erstellung von Aufsuchkarten speziell für die Beobachtung von Kleinplaneten. Es wird neben dem Bewegungsvektor auch die Bahnungenauigkeit in Form der sog. "line of variation" (LOV) eingezeichnet.

Bahndaten (ASTORB.DAT)

Diese Datei enthält die aktuellsten Bahndaten aller bekannten Kleinplaneten. Das File wird jeden Tag bis spätestens 11:00 UT auf den neusten Stand gebracht! Besonders interessant ist diese Quelle für Benutzer des Programms MegaStar, da dieses über eine entsprechende Konvertierungsroutine verfügt...

HOP
Hierarchial Observing Protocol

Auf dieser Webseite kann man sich eine an die persönlichen Beobachtungsumstände angepaßte Liste von max. 100 Kleinplaneten erstellen lassen. Für die auf dieser Liste enthaltenen Objekte werden zur Zeit aktuelle Positionsmessungen benötigt, da sie u.a. entweder erst kürzlich neu entdeckt wurden, über einen relativ langen Zeitraum nicht genügend häufig vermessen wurden, ein aktuelles Ziel von Rausmsonden sind oder in der nächsten Zeit einen Stern bedecken werden.

Minor Planet Center

Das Minor Planet Center an des "Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics" in Cambridge (Mass.) ist weltweiter Ansprechpartner, wenn es um Kleinplaneten und Kometen geht! Auf den Webseiten erhält man so ziemlich alle Informationen über diese Himmelskörper - von den aktuellsten Bahndaten bis hin zur Anleitung für eigene Beobachtungen (auch mit Amateurmitteln). Interessante Dienste des Minor Planet Centers sind z.B.:

Bahndaten (MPCORB.DAT)

Diese Datei enthält immer die aktuellsten Bahndaten aller bekannten Kleinplaneten. Sie wird jeden Tag bis spätestens 11:00 UT auf den neusten Stand gebracht! Besonders interessant ist diese Quelle für Benutzer der verschiedenen Sternkartenprogramme, bei denen über eine entsprechende Konverteirungsroutine die Einbindung dieser Daten direkt möglich ist...

kritische Kleinplaneten

Diese Liste enthält alle Kleinplaneten von denen neue Positionsbeobachtungen zwecks Bahnsicherung benötigt werden.

Minor Planet Circulars

Die aktuellsten Minor Planet Circulars. Man bekommt so die aktuellsten Daten über neu entdeckte Kleinplaneten und Kometen.

Minor Planet Checker

Hier kann kann man nachprüfen, welche bisher bekannten Kleinplaneten sich zu einem fraglichen Zeitpunkt in einem bestimmten Himmelsgebiet befunden haben. Sehr gut zur Verifizierung von Neuentdeckungen!

Minor Planet & Comet Ephemeris Service

Hier können die Ephemeriden aller aktuell bekannten Kleinplaneten und Kometen berechnet werden. Auf Wunsch können auch die Residuen aller zum ausgewählten Objekt vorhandenen Positionsmessungen ausgegeben werden.

MPC Database Search

Auf dieser Webseite erhält man neben den Bahndaten und (falls zutreffend) der Namensbegründung auch Informationen zu den bisher eingegangenen Beobachtungen eines beliebigen Kleinplaneten. Desweiteren können hier auch alle von einer bestimmten Sternwarte eingesandten Positionsmeldungen abgerufen werden. Die Daten werden immer um die Vollmondzeit, im Zuge der generellen Bahnberechnungen des Minor Panet Centers, aktualisiert.

NEO Confirmation Page

Auf dieser Webseite kann man sich Ephemeriden von gerade neu entdeckten erdnahen Kleinplaneten, den sog. Near Earth Objects (NEOs) erstellen lassen. Aufgrund ihrer meist sehr großen Eigenbewegung ist eine Überwachung durch möglichst viele Sternwarten wichtig, damit das Objekt nicht "verloren geht" und eine Bahn berechnet werden kann.

New Object Ephemeris Generator

Auf dieser Webseite kann man sich anhand eigener Beobachtungen im MPC-Format eine provisorische Bahn berechnen lassen. Sehr gut zum wiederauffinden von neu entdeckten Objekten in der nächsten Beobachtungsnacht.

Residuals

Eine nach Beobachter und Jahr unterteilte Aufstellung, die die Abweichung der vom Beobachter gemessenen Positionen gegenüber der in der aktuellen MPCORB.DAT enthaltenen Bahn zeigt. Leider werden diese Daten nur 2-3 mal pro Jahr aktualsiert.

Minor Planet Mailing List

Eine Email-Liste speziell über Kleinplaneten und Kometen. Hier diskutieren Amateure und Profis gleichermaßen über die verschiedensten Aspekte der Beobachtung - von der Bahnberechnung über die Astrometrie bis hin zur engbandigen Photometrie ist für jeden etwas dabei.

NEODyS

Die Near Earth Object Dynamic Site der Universität von Pisa liefert Informationen zu Objekten, die der Erde prinzipiell gefährlich werden können. Hier gibt es sowohl Daten für praktisch beobachtenden Astronomen, als auch theoretische Grundlagen zu solchen Objekten - u.a.:

  • die Liste aller z.Z. bekannten Objekte
  • die Liste aller Observatorien, die sich an der Beobachtung dieser Objekte bisher beteiligt haben
  • alle bisherigen Beobachtungen dieser Objekte - sortiert nach Objekt bzw. Observatorium
  • Bahnelemente aller NEOs
  • Aufsätze zur Gefahr durch Kleinplaneteneinschläge
  • Software zur Bahnberechnung aus vorhandenen Beobachtungen
UCAC - Sternkataloge

Der 2012 veröffentlichte "USNO CCD Astrograph Catalog" (UCAC) enthält über 113 Mio. sternförmige Objete des kompletten Himmels bis herunter zur 16. Größenklasse. Die aktuelle Version (UCAC-4) kann beim Centre de Données astronomiques de Strasbourg (CDS) heruntergeladen werden.

URAT - Sternkataloge

Dieser mit dem "USNO Robotic Astrometric Telescope" (URAT) erstellte Sternkatalog soll später einmal den kompletten Himmel im Helligkeitsbereich zwischen 9mag und 17.5mag (im Bereich 670-750nm) beinhalten. Aktuell existiert eine Vorabversion, die den kompletten Nordhimmel und Teile des Südhimmels bis max. -20° Deklination (mehr als 228 Mio. sternförmige Objekte) enthält. Informationen zum Katalog finden sich hier. Die aktuelle Version (URAT-1) kann beim Centre de Données astronomiques de Strasbourg (CDS) heruntergeladen werden.

Sonstiges
Aladin Sky Atlas

Java-Applet, mit dem man Bilder des Digitized Sky Survey (DSS) anzeigen und mit den Daten aus zahlreichen astronomischen Katalogen in grafischer Form kombinieren kann. Sehr gut zur Identifizierung von DeepSky-Objekten auf eigenen Aufnahmen.

aktuelle Supernovae

Auf den Seiten der Internationalen Astronomischen Union (IAU) an der Harvard Universität gibt es die aktuellste Liste der kürzlich entdeckten Supernovae. Hier findet nicht nur der CCD-Fotograf fast immer ein interessantes Beobachtungsobjekt, die Liste hilft auch bei der schnellen Identifizierung vermeindlicher "neuer" Kleinplaneten.

Automated Plate Scanner

Hier hat man die Möglichkeit in mehr als 20° Abstand vom galaktischen Äquator in einem selbst bestimmten (kleinen) Himmelsareal den kompletten Datenbestand der beim Scannen des Digitized Sky Survey (POSS I) entstanden ist, nach bestimmten Objektklassen bis zu einer frei wählbaren Grenzhelligkeit durchsuchen zu lassen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit sich Aufsuchkarten aus dem gefundenen Datenmaterial generieren zu lassen.

Digitized Sky Survey
(POSS)

Neben den Space Telescope Science Institute (STScI) bietet auch die ESO die Möglichkeit Ausschitte aus sämtlichen Feldern des Digitized Sky Survey (alle Objekte bis max. 20mag) downzuloaden. Da die Bilder je nach gewünschter Feldgröße auch einmal etwas größer sein können, ist eine schnelle Internetverbindung vorteilhaft.

Zurück zur TSO-Startseite