(433926) 2015 CZ3

Am Abend des 11.2.2015 wollten wir mit unserem 14"-Newton die Position des seit längerer Zeit nicht mehr beobachteten Kleinplaneten 2006 DF73 vermessen. Zusammen mit dem knapp 19 mag hellen Objekt sollte sich laut Datenbank auch noch der ähnlich helle (173614) 2001 FN24 im gleichen Feld befinden.

Zu unserer Überraschung entdeckten wir beim Blinken der auf die Bewegung von (173614) 2001 FN24 gestackten Aufnahmen ein weiteres, knapp 19,3mag helles bewegtes Objekt. Weil sich laut "Minor Planet Checker" an dieser Stelle kein bekannter Kleinplanet befinden sollte, schicketen wir unsere gemessenen Positionen als vermeinticher Neuentdeckung an das Minor Planet Center (MPC).

Dank der stabilen Hochdruckwetterlage konnten von uns in der folgenden Nacht vier weitere Positionen des neuen Objektes bestimmt werden. Auch zu diesem Zeitpunkt befand sich laut "Minor Planet Checker" noch kein bekanntes Objekt an dieser Position.

Nicht einmal eine Stunde später erhielten wir vom MPC per Mail dann allerdings die Nachricht, dass es sich bei dem Objekt um 2015 CZ3 handelt, wir aber nicht die Entdecker seien.

Als am frühen Nachmittag des Folgetages die neu berechneten Bahndaten vom Minor Planet Center veröffentlicht wurden, stellte sich heraus, dass die Bahn des "Neuen" auf acht, zwischen dem 7. und dem 12.2.2015 gemessenen Positionen basiert. Da sechs dieser Positionen von uns stammten, musste die Entdeckung also einer aus zwei Positionen bestehenden Einzelbeobachtung der automatischen Suchmaschine "Catalina Sky Survey" (703) zugeschrieben worden sein.

Trotz dieser Enttäuschung wurde am Abend der 14. Februar noch einmal die Position von 2015 CZ3 von uns bestimmt. Diese zusätzlichen Messung erlaubten es dem Minor Planet Center zahlreiche ältere Beobachtungen als zu diesem Kleinplaneten gehörend zu identifizieren: Insgesamt war er bereits seit Mitte Januar in vier weiteren Nächten vermessen worden.

Durch den so auf 32 Tage verlängerten Bahnbogen stellte sich dann heraus, dass er bereits unter den Bezeichnungen 2006 DO210 und 2010 DP12 als Neuentdeckung mit jeweils zwei beobachteten Nächten in den Datenbanken verzeichnet war. Seine Bahn konnte damals aber beide Male wegen fehlender Folgebeobachtungen nicht so genau berechnet werden, dass man ihn bei einer späteren Opposition wiederfinden konnte.
Dank weiter Beobachtungen aus vier Einzelnächten reicht die Bahn von 2015 CZ3 jetzt bis in das Jahr 1999 zurück. Sie ist damit innerhalb weniger Tage so genau berechenbar, dass er prinzipiell numeriert werden könnte.

Animation: 2015 CZ3
Unsere "Neuentdeckung", die aufgrund einer vier Tage zuvor gemachten, aus zwei Positionen bestehenden Einzelbeobachtung als Kleinplanet 2015 CZ3 an den "Catalina Sky Survey" (703) verloren ging.
Unsere "Entdeckungsaufnahmen" von 2015 CZ3

Zurück zur Seite "entdeckte Kleinplaneten"

Zurück zur TSO-Startseite