2000 AA86

Am Morgen des 18.11.2010 sollte mit dem in New Mexico aufgestellten 8"-Refraktor der Tzec Maun Foundation eine Rotationslichtkurve des Kleinplaneten (149) Medusa erstellt werden. Hierzu wurden zwischen 06:06 UT und 10:54 UT insgesamt 103 Aufnahmen erstellt.

Wie bei allen unseren für die Photometrie erstellten Bildserien, wurde auch diese zusätzlich astrometrisch ausgewertet. Neben der 12,3mag hellen (149) Medusa war bereits auf den Einzelaufnahmen auch der 16,1mag helle Kleinplanet (6236) Mallard auszumachen. Mittels der "Track und Stack"-Funktion der Auswertesoftware Astrometrica konnten zudem noch fünf weitere Kleinplaneten vermessen werden: (11103) Miekerouppe [16,4mag], (31192) Aigoual [17,0mag], (69309) 1992 PL1 [17,4mag], (96065) 4785 P-L [18,1mag] und (155836) 2000 YC22 [18,5mag].

Auf den zwischen 09:51 UT und 10:54 UT gewonnenen Bildern fiel zudem eine sich von Aufnahme zu Aufnahme weiterbewegende kurze Strichspur auf, die wir am nächsten Tag während eines Besuches in Potsdam zusammen mit dem dort wohnenden befreundeten Amateurastronomen Bernd Thinius vermessen konnten. Insgesamt konnten so 22 Positionen bestimmt werden. Eine Überprüfung im Minor Planet Checker ergab keinen Treffer, so dass wir sie als neu entdecktes Objekt an das Minor Planet Center einsandten.

Da wir aufgrund schlechten Wetters in New Mexico zusammen mit seiner großen Eigenbewegung keine Möglichkeit hatten das neue Objekt in einer der folgenden Nächte noch einmal aufzufinden, hatten wir keine Hoffnung je zu erfahren was wir da fotografiert hatten... Eine knapp ein Jahr später vorgenommene nochmalige Überprüfung unserer Beobachtungen mit dem Minor Planet Checker ergab allerdings, dass sie zwischenzeitlich vom Minor Planet Center als solche des Kleinplaneten 2000 AA86 identifiziert worden waren.

Animation: 2000 AA86
Unsere "Entdeckungsaufnahmen" des Kleinplaneten 2000 AA86.

Unsere "Entdeckungsaufnahmen" des Kleinplaneten 2000 AA86.

Die Einzelbilder dieser Animation wurden jeweils 150s lang mit einer ST-11000 im 2x2-Binning belichtet. Zur Reduzierung der Dateigröße wurde die Animation auf 50% der Originalgröße verkleinert.

Zurück zur Seite "entdeckte Kleinplaneten"

Zurück zur TSO-Startseite